Solides Material, solide Firmenpolitik

"Wer meint", Tradition hat etwas mit Stillstand zu tun, der wird eines Besseren belehrt, wenn er mit Ilmtaler Transportbeton zusammenarbeitet. Unser Familienunternehmen besteht seit nun mehr über 40 Jahren, in denen wir stetig unseren Ehrgeiz unter Beweis stellen durften. Dank unserer langjährigen Partner konnten wir über Jahrzehnte hinweg, Qualitätsbeton anbieten, sowie weiterhin den neuen Fortschritt in unser Tagesgeschäft mit einfließen lassen. Das Firmenkredo unseres Geschäftsführers Florian Schranz lautet Qualität und Pünktlichkeit, heute mehr denn je, denn wir wissen was unsere Kunden wünschen.

Ansprechpartner

Unternehmen wird bereits in der dritten Generation geführt — die Vierte steht bereit

Grundsolide ist das Material, und das Gleiche gilt beim Ilmtaler Beton für die Firmenpolitik. „Die Zufriedenheit der Kunden hat bei uns oberste Priorität.”, betont Geschäftsführer Florian Schranz, der das Unternehmen in der dritten Generation leitet.

Gegründet vom Bürgermeister

Gegründet wurde die Firma im November 1965 von seinem Großvater Anton Schranz, Pfaffenhofener Bürgermeister in der Zeit von 1972 bis 1984 und aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste um die Kreisstadt späterer Ehrenbürger. Anton-Schranz-Straße 1 — so lautet auch die Adresse des Unternehmens.

Sicher eine Besonderheit, über die der Enkel sagt: „Ganz ehrlich? Darüber habe ich noch nie nachgedacht.” Von seinem Vater übernahm der Diplom-Bauingenieur im Jahre 2008 in dritter Generation die Firma, und eine Fortführung in der vierten Generation zeichnet sich ebenfalls schon ab: Der 18-jährige Johannes Schranz absolviert derzeit eine Ausbildung zum Verfahrenstechniker für Beton. Mit im Team von insgesamt zehn Mitarbeitern ist auch Florian Schranz’ Ehefrau Heidi, die im Familienbetrieb für das Büro und die Buchhaltung zuständig ist. Zwei eigene Fahrzeuge bringen den Fertigbeton — dessen gesamter Herstellungsprozess strengen Qualitätskontrollen unterliegt — zügig zu den Baustellen. Verarbeitet wird übrigens nur gewaschener Kies aus der Region. Somit kann sich der Kunde seit fünf Jahrzehnten auf eine gleichbleibende Güte verlassen. Erhältlich ist die gesamte Produktpalette rund um den Beton — und die reicht vom Material für Wohnungs- und Hochbau über den schall- und wärmedämmenden Leichtbeton über Stahlfaserbeton bis zum leicht verdichtbaren Beton, der sich durch extrem hohe Fließfähigkeit auszeichnet.

Dass man auch ganz gezielt auf besondere Kundenwünsche eingeht, versteht sich beim Ilmtaler Beton von selbst: Gemische können auch im unabhängigen Labor zusammengestellt werden. Ideal unter anderem für den Auf- und Abbau von Stützwänden im Baukastensystem sind die praktischen fertigen Betonblöcke, die die Firma ebenfalls seit einigen Jahren im umfangreichen Sortiment führt.

Fachwissen auf dem neuesten Stand

Mit Qualität, Kompetenz und Fachwissen, das ständig auf dem neuesten Stand ist, hat sich das Pfaffenhofener Traditionsunternehmen in der Region einen sehr guten Namen gemacht. Bei großen Bauprojekten ist Beton „made by Schranz” sehr gefragt: Beispiele sind unter anderem die neue Zentrale der Bäckerei Wiesender, die unterhalb der Ilmtalklinik ihre Produktionsstätte mit Naturbackstube, Schaubäckerei und Café errichtet, der stattliche, auch als „Kapitänsbrücke” bezeichnete, Neubau mit exklusiven Büro- und Gewerbeflächen an der Pfaffenhofener Ilminsel, die Wacker-Werke in Reichertshofen sowie das große Verpackungswerk Thimm im neuen Gewerbegebiet Bruckbach. Mit Leidenschaft und Zuverlässigkeit wird beim Ilmtaler Beton jeder Auftrag gemäß dem Firmenleitspruch erledigt: „Wir bringen’s!”

Ilmtaler Transportbeton
Anton-Schranz-Straße 1
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Telefon: 08441 2103
Telefax: 08441 82484

info@ilmtaler-transportbeton.de
/IlmtalerTransportbeton

Mitglied im Freundschaftsclub ERC Ingolstadt

WLW LogoWLW Logo